Naturschutzgruppe Witten - Biologische Station e.V.
                                          Naturschutz im mittleren Ruhrtal

 


Der Eisvogel (Alcedo atthis) - Vogel des Jahres 2009

 

 

Mit dem Eisvogel wird einer der farbenprächtigsten heimischen Vögel zum Vogel des Jahres gewählt. Doch obwohl er bunt und auffällig ist, haben viele Naturbeobachter in Witten den Eisvogel noch nicht gesehen, wie wir aus vielen Gesprächen wissen. Das liegt nicht daran, dass er besonders selten ist. Der Eisvogel ist in Witten überall an der Ruhr, am Kemnader Stausee sowie an den größeren Bächen anzutreffen.


 

Die Vögel verhalten sich häufig heimlich, fliegen schnell und flach über den Fluss, so dass die prächtige Färbung kaum auffällt. Wer die Rufe des Eisvogels kennt, ist hier im Vorteil, denn häufig wird man nur durch sie auf den Eisvogel aufmerksam und findet ihn dann am Flussufer im Weidengebüsch sitzend.                                                                                                                         

 

 

Der Eisvogel kann ganzjährig an der Ruhr beobachtet werden, da einige auch im Winter bei uns bleiben. Das kann ihnen aber auch gelegentlich zum Verhängnis werden. Denn frieren die Gewässer bei großer Kälte zu, kann der Eisvogel keine kleinen Fische, seine bevorzugte Nahrung, mehr stoßtauchend erbeuten. Viele Eisvögel verhungern in kalten Wintern und der Brutbestand fällt im darauf folgenden Frühjahr dürftig aus. Da Eisvögel aber bis zu dreimal im Jahr brüten, sind die Verluste meist schnell ausgeglichen. So gibt es in schlechten Jahren nur 1 bis 2 Paare in Witten, während in guten Jahren bis zu 10 Paare zu finden sind.

 

 

Abgesehen von einem nahrungsreichen Gewässer braucht der Eisvogel noch Steilwände in seinem Brutrevier. Das sind bevorzugt unbefestigte Fluss- oder Bachufer, wo er in steilen Uferabbrüchen eine Röhre gräbt, an deren Ende dann die Eier gelegt und bebrütet werden. Da die Ruhrufer häufig mit Steinen verbaut und befestigt sind, finden sich natürliche Uferabbrüche nur an wenigen Stellen, so dass geeignete Brutplätze Mangelware sind. Neben dem unnatürlichen Ruhrufer sind die Eisvögel in Witten aber vor allem durch den gerade in der jüngsten Zeit stark anwachsenden Freizeitbetrieb bedroht. Insbesondere an den Wochenenden sind die Vögel ständigen Störungen auf und an der Ruhr ausgesetzt.                                                                                 

 

 

Wer Eisvögel in Witten beobachten möchte, dem sei ein morgendlicher Spaziergang am Kemnader Stausee empfohlen. Hier halten sich regelmäßig, häufig gleich mehrere Eisvögel zur Jagd auf. Wer sich mit den Rufen der Eisvögel vertraut macht (z. B. mit Hilfe einer CD), hat dann dort auch gute Chancen den bunten Vogel zu finden.