Naturschutzgruppe Witten - Biologische Station e.V.
                                          Naturschutz im mittleren Ruhrtal

Bildvortrag: "Naturbeobachtungen im Ruhrtal von Witten bis Wetter" 


 Dieser Vortrag aus der Perspektive des Vogelbeobachters spiegelt Eindrücke durch den Blick eines Fernrohres (Spektiv) mit 80facher Vergrößerung wider. Nicht nur die farbenprächtigen Arten wie der Eisvogel oder der Mittelspecht werden den Betrachter in ihren Bann ziehen. Die kleinen, eher unauffälligen und zum Teil sehr scheuen Vogelarten wie der Alpenstrandläufer und weitere im Gebiet manchmal nur kurz verweilende Durchzügler faszinieren gleichermaßen. Neben den für diesen Lebensraum typischen Vogelarten werden vierbeinige Bewohner mit rotem Pelz und schwarzem Fell ebenso vorgestellt wie die im Flachwasser jagende Ringelnatter und die am Röhrichtsaum schwirrenden Libellen. Neben Informationen über den einzigartigen Lebensraum an der Ruhr erwarten Sie beeindruckende Nahaufnahmen, aber auch die Herausforderung, wie ein Ornithologe den Blick zu schärfen, um die perfekte Tarnwirkung eines Vogelgefieders zu entlarven. Der Vortrag kann als Vorbereitung auf die am folgenden Tag ins Gebiet führende Exkursion besucht werden.


Leitung:  Gerald Sell (NaWit)

Termin:  Mittwoch, 27.03.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Treffpunkt:  Haus Witten, Kinosaal, Ruhrstraße 86,  58452 Witten

Teilnahmegebühr:  5 € (keine Ermäßigung)

vhs Witten:  Kurs                   - Beobachtungen im Naturschutzgebiet Ruhraue 


Vielleicht auch interessant?
Exkursion am Freitag,   29.03.2019, 17:30-19:30 Uhr