Naturschutzgruppe Witten-Biologische Station e.V.
Naturschutz im mittleren Ruhrtal

Pinselkäfer in Witten



Pinselkäfer kommen in Witten offensichtlich zunehmend häufiger vor. Sie legen ihre Eier in morsches Laubholz, wovon auch die Larven leben. Nach zwei Jahren ist der Pinselkäfer ausgereift und ernährt sich dann im Juni und Juli von Blütenpollen, bevor sich eine neue Generation entwickelt.
Ein bis zwei Arten (von dreien die es in Europa gibt) gelten als gefährdet. Hier zeigt sich wieder, wie wichtig totes, morsches Holz ist.